Es ist doch der Kindheitstraum vieler, einmal wie Christoph Kolumbus die Meere zu bereisen und neue Orte kennenzulernen. An Bord eines Kreuzfahrtschiffes kann man ganz bequem die größten und schönsten Städte der Welt besuchen. Was noch vor ein paar Jahrzehnten ein Urlaub war, den sich nur die Reichsten leisten konnten, ist heute verhältnisgemäß günstig. Wer auf einem der Ozeanriesen die schönsten am Meer gelegenen Metropolen erkunden will, kann schon für einige hundert Euro in eine kleine Kabine einziehen. Einmal am Schiff angekommen, genießt man dort den umfangreichen Service, der einem nur auf Kreuzfahren geboten wird. Wer noch dazu einige Spartipps beherzigt, kommt bei der Buchung besonders günstig weg.

Preisvergleich zahlt sich aus

In den letzten Jahren hat sich durch das Internet das Leben vieler Menschen entscheidend gewandelt. So ist das WWW auch bei der Reiseplanung und –buchung ein unverzichtbares Tool geworden. Wie bei anderen Reisen auch zahlt es sich bei Kreuzfahrten aus, die Preise zu vergleichen. Dazu muss man allerdings nicht wie früher von einem Reisebüro zum nächsten laufen. Man setzt sich bequem zu Hause vor den PC oder Laptop und informiert sich zum Beispiel auf der Webseite von Costa Kreuzfahrten über die Preise für eine Last Minute Kreuzfahrt. Jedoch nicht nur die Reederei selbst, sondern auch andere Reisespezialisten haben Costa Kreuzfahrten in ihrem Programm. Sogar auf den Reiseportalen von Diskontern sind sie zu finden. Wichtig beim Preisvergleich ist, alle inkludierten Leistungen miteinander zu vergleichen. Bei manchen Angeboten sind nämlich Zusatzdienste enthalten, während man woanders extra dafür bezahlen muss.

Information zur Preisgestaltung

So günstig ist das aber nicht, werden sich manche denken, die nach einer Last Minute Kreuzfahrt suchen. Doch der Schein trügt, immerhin genießt man beim Aufenthalt auf einem Schiff ein umfassendes All-inklusive-Paket. Während man in einem Hotel oder auf einer Individualreise für alles extra bezahlen muss, nutzt man auf dem Kreuzfahrtschiff viele Einrichtungen, darunter:

  • Fitnesscenter
  • Pools
  • Sportangebote wie Basketball, Gruppenkurse
  • Zahlreiche Restaurants und Bars
  • Abendunterhaltung
  • Animation
  • Kinderclub

Unterschiedlich sind die Angebote unter anderem, was die inkludierten Getränke betrifft. Während man auf manchen Schiffen für jeden Drink extra bezahlen muss, sind sie bei anderen im Pauschalpreis inkludiert. Informieren sollte man sich auch, ob in den angegebenen Gesamtkosten auch die Trinkgelder enthalten sind. Wie viel man für die Reise bezahlt, hängt darüber hinaus von der gewählten Kabine ab. Für die Innenkabine zahlt man weniger als für eine Suite oder für eine Unterkunft mit Balkon und Blick zum Meer. Für welche Unterkunftsart man sich entscheidet, bleibt jedem selbst überlassen. Wer lieber die umfangreichen Angebote des Schiffs nutzt und nur zum Schlafen in die Kabine zurückkehrt, ist mit der günstigsten Variante gut beraten.

Auf Last Minute Kreuzfahrt

Der Betrieb eines Kreuzfahrtschiffs kostet viel Geld. Kein Wunder, das Costa bemüht ist, mit möglichst ausgebuchtem Schiff loszufahren. Auf der anderen Seite sollte man wissen, dass Kreuzfahrten in der Regel relativ zeitig gebucht werden. Daher sind Last Minute Kreuzfahrten schon deutlich früher zu buchen als Last Minute Pauschalreisen. Bereits rund 6 Wochen vor dem geplanten Abfahrtstermin senken Reedereien ihre Preise. Es lohnt sich also, die Reiseprospekte und Angebote im Internet im Auge zu behalten. Vor allem profitieren jene von Last Minute Angeboten, für die das Reiseziel keine entscheidende Rolle spielt. Man nutzt einfach das günstigste Angebot und erreicht mit dieser Einstellung möglicherweise Länder, für die man sich bei freier Wahl möglicherweise nicht entschieden hat. Wissen sollte man auch, dass man für Fahrten mit top modernen Schiffen mehr bezahlen muss. Die älteren Modelle punkten jedoch ebenfalls mit allem erdenklichen Luxus.

Sparen mit dem Costa Club

Wer Spaß an Kreuzfahrten gefunden hat und weitere Reisen plant, tut gut daran, sich beim Costa Club zu registrieren. Die Anmeldung erfolgt rasch und unbürokratisch. Mitglied im Club darf werden, der bereits eine Costa Kreuzfahrt absolviert hat und mindestens 18 Jahre alt ist. Für die Registrierung stehen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl. Unter anderem kann man gleich an Board das Formular ausfüllen, es besteht jedoch auch die Möglichkeit einer telefonischen Anmeldung im Call Center. Darüber hinaus steht das praktische Online Formular zur Verfügung. Clubmitglieder profitieren von einer bevorzugten Behandlung und außergewöhnlichem Service. Im Rahmen des Frequent Guest Rabatts erhält man 5 Prozent Ermäßigung auf die nächste Buchung. Dieser Bonus gilt nicht nur für das Clubmitglied selbst, sondern auch für die in derselben Kabine mitreisende Person. Insgesamt gibt es bei Costas Clubs vier Stufen. Eingeteilt werden die Mitglieder nach einem Punktesystem. Bei jeder Kreuzfahrt sammeln Passagiere Punkte, die für eine Höherreihung sorgen. In den höheren Kategorien wird zum Beispiel ein besonders schneller Check-in gewährt, auch freie Kissenwahl und Schiffsführungen zählen zu den Annehmlichkeiten. Mitglieder der Pearl Diamante Kategorie dürfen sich sogar über freie Wahl bei den Getränken in der Minibar und viele weitere Zusatzleistungen freuen.

Über den Autor

Wir von reisebarometer.at informieren Sie mit interessanten Artikel rund um das Thema Urlaub. Die Redaktion gibt Ihnen Informationen über die schönsten Urlaubsorte, Reisetipps und vieles mehr.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo